News

11.01.2017 Ghosthunter NRWup nehmen beim Gläserrücken Kontakt mit Personen auf

Das Team der Ghosthunter NRWup führt seit 2016 ein Langzeitprojekt durch, welches sich mit dem Ouija-Board/Gläserrücken beschäftigt.

Bei diesem Projekt wollen sie den vielen Geschichten und unzähligen Videoveröffentlichungen zu diesem Thema auf den Grund gehen und herausfinden, was wirklich dahinter steckt und ob es funktioniert. Fliegen Gläser durch die Luft? Kommt es plötzlich zu Wesensveränderungen der Anwesenden? Handelt es sich um bösartige Kontakte?

Die Geisterjäger raten grundsätzlich davon ab, derartige Beschwörungen zu machen und sie geben auch keinerlei Anleitungen dazu, wie es zur Kontaktaufnahme kommt bzw. kommen kann.

Auch vertreten sie den Standpunkt, dass man ein Ouija-Board nicht aus "Spaß" und einer "Partylaune" hinaus ausprobieren soll, denn übertriebene Erwartungshaltungen, falsche Vorstellungen und überzogene Geschichten führen in vielen Fällen dazu, dass Beteiligte währenddessen oder auch in der Zeit danach einen "Film fahren".

Das unten stehende Video handelt vom 4. Termin des Langzeitprojekts, der am 02.07.2016 in der Wohnung zweier Teammitglieder stattfand. Er kam zu sehr ereignisreichen und interessanten Ergebnissen. Besonders interessant war es, dass Kontakt mit "Personen" zustande kam, die in Verbindung zu im Raum Anwesenden standen.

Nur saßen diese Anwesenden nicht direkt am Tisch und keiner derer, die ihren Finger auf dem Glas hatten, verfügte über die entsprechenden Informationen. Zu guter Letzt kam sogar Kontakt mit einer Person zustande, die sich in einem Krankenhaus befand und lebte.

Für die Ghosthunter NRWup war dieser Kontakt eine echte Überraschung. Sie interpretieren, dass es sich möglicherweise um einen Hinweis auf eine Reise im Schlaf handeln könnte. Nach dem 4. Termin und etwa 16-18 Sitzungen kommen die Geisterjäger zum vorläufigen Fazit, dass eine Kontaktaufnahme durchaus möglich ist.

Zwar trafen sie bis heute auf keinen Kontakt negativer Art - dennoch sollte man eine Kontaktaufnahme über ein Ouija-Board ihrer Meinung nach nicht nachmachen. Vielfach gibt es die irrige Vorstellung, dass ein böser Geist oder Dämon nur darauf wartet, dass man Gläserrücken praktiziert. Weder beim Gläserrücken, noch in all den Jahren, in denen die Ghosthunter NRWup bisher aktiv als Geisterjäger tätig waren, trafen sie auf Derartiges. Das Projekt wollen sie dennoch auch 2017 weiter fortsetzen.

Mehr Nachforschungen der Geisterjäger

Zum Blog der Ghosthunter NRWup

Auf Facebook teilen