Die unter dem Spitznamen Hollywood Madam berühmt gewordene Prostituierte Heidi Fleiss wird an diesem Tag im Jahr 1993 festgenommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Fleiss den wohl berühmtesten Callgirl-Ring Hollywoods der 90er Jahre aufgebaut und geleitet.
 

Aus Heidi wird Madam Hollywood

 

In den 80er Jahren stellt der damalige Freund von Heidi Fleiss ihr die Leiterin eines sehr erfolgreichen Callgirl-Rings in Beverly Hills vor. Elizabeth (Alex) Adams nimmt Heidi unter ihre Fittiche und diese wird schnell zu ihrem „besten Pferd im Stall“.

Heidi lernt schnell und als Alex im Jahr 1988 für die illegale Vermittlung von Prostitution verhaftet wird, übernimmt sie die Leitung des Callgirl-Rings. Schon bald ist sie die erste Anlaufstelle für die Schönen und Reichen in den Hügeln von Los Angeles, wenn sie auf der Suche nach schnellem käuflichen Sex und schönen Frauen sind.

Heidi wird in den Kreis der Elite Hollywoods aufgenommen und wird selbst schnell zu einer Art Berühmtheit. Dadurch kommt sie auch zu ihrem berüchtigten Spitznamen: Madam Hollywood.

Foto von Heidi Fleiss

Festnahme der Madam Hollywood

 

Am 9. Juni 1993 schickt Heidi vier ihrer Callgirls mit einer Ladung Kokain zu einem Treffen mit Kunden, bei denen es sich in Wahrheit aber um Undercover Beamte von der Polizei handelt.

Die damals gerade einmal 27 Jahre alte Heidi wird festgenommen und unter anderem wegen Zuhälterei, Prostitution und Drogenbesitzes angeklagt. Der nachfolgende Gerichtsprozess wird zu dem Gesprächsthema Nummer eins in ganz Hollywood, denn viele Prominente fürchten um ihren guten Ruf.

Im Laufe des Prozesses weigert Heidi sich allerdings, die Namen ihrer berühmten Kunden preiszugeben. Während einer Zeugenaussage kommt aber immerhin ein bekannter Name zum Vorschein: Der Schauspieler Charlie Sheen soll gerne und oft die Leistungen von Madam Hollywood in Anspruch genommen haben.

 

Das Urteil

 

Heidi bekannte sich nicht schuldig und ließ über ihren Anwalt verlauten, die Polizei habe ihr eine Falle gestellt. Im Dezember 1994 wird sie schließlich der Zuhälterei für schuldig bekannt. In dem Anklagepunkt des Drogenbesitzes wird sie hingegen von der kalifornischen Jury freigesprochen.

Heidi Fleiss muss für drei Jahre hinter Gittern und außerdem eine Strafe von umgerechnet rund 1.300 Euro zahlen.

Es folgt außerdem ein weiterer Prozess, in dem sich die Amerikanerin wegen Verschwörung, Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor Gericht verantworten muss. Für diese Taten wird sie im August 1995 zu weiteren 37 Monaten im Gefängnis verurteilt.

 

Leben nach dem Gefängnis

 

Heidi sitzt drei Jahre in Haft, bevor sie im Herbst 1999 wieder auf freien Fuß gesetzt wird.

Sie beginnt eine zwei Jahre haltende Beziehung mit dem Schauspieler Tom Sizemore, der aus Filmen wie Heat, Der Soldat James Ryan sowie Black Hawk Down bekannt ist.

Doch im Jahr 2003 beschuldigt Heidi Fleiss den Schauspieler des gewaltsamen Missbrauchs. Dieser wird noch im August des Jahres für unter anderem Missbrauch, Bedrohung und Vandalismus verurteilt. Er muss ursprünglich für sechs Monate hinter Gittern, die Strafe wird jedoch später auf 90 Tage runtergesetzt und mit einem anschließenden Drogenentzug verbunden. Zusätzlich muss er ein Anti-Aggressionstraining absolvieren.

Auch Heidi hatte mit Drogensucht zu kämpfen, versuchte aber parallel, aus ihrer zweifelhaften Berühmtheit Profit zu schlagen. Sie hat mehrere Bücher geschrieben und 2008 einen Waschsalon mit dem Namen Dirty Laundry in Nevada eröffnet.

Berichten zufolge plant sie außerdem die Eröffnung eines Bordells, das vor allem auf die Bedürfnisse von weiblichen Kundinnen ausgerichtet sein soll.