Pablo Escobar – Drogen, Macht und Terror

Der Kolumbianer Pablo Emilio Escobar Gaviria gilt bis heute als einer der mächtigsten und grausamsten Drogenbosse der Welt. In den 1970er Jahren wurde Kokain zur Modedroge und der geschäftige Escobar stieg als einer der ersten in das lukrative Geschäft ein. Über die Jahre hinweg baute er das sogenannte Medellín-Kartell auf, an dessen Spitze er stand. Die Dokumentation gewährt einen Einblick in die Jagd auf Pablo Escobar und porträtiert die US-amerikanischen Bundesagenten, die auf ihn angesetzt waren und diejenigen, die darüber berichtet haben. DEA-Agenten und Journalisten erzählen von ihren persönlichen Erlebnissen bei der Suche und letztendlichen Lokalisierung des Drogenbarons. Noch nie gezeigtes Filmmaterial und Fotos aus Escobars Leben zeichnen dessen Lebensweg und seinen Untergang nach.