Elizabeth Smart

Im Jahr 2002 wurde die damals 14-jährige Elizabeth Ann Smart vom religiösen Fanatiker Brian Mitchell entführt und in einem abgelegenen Versteck gegen ihren Willen festgehalten. Über einen Zeitraum von neun Monaten sah sich das Mädchen Folter, Vergewaltigungen, brutalen religiösen Ritualen und Drogenmissbrauch ausgesetzt. Zusammen mit seiner Komplizin Wanda Barzee setzte Mitchell ihr immer weiter zu, bis ihr schließlich die Flucht gelang.
In dieser Dokumentation mit zwei 90-minütigen Folgen enthüllt die mittlerweile 30-jährige Elizabeth Smart bisher unbekannte Fakten über ihre Gefangenschaft und den Albtraum, den sie durchstehen musste. In einem einstündigen Interview gibt sie zudem detaillierte Einblicke in ihr neues Leben und ihr Engagement für Missbrauchsopfer.

 

Entdecke weitere Programm-Highlights im Crime-Monat